Werkzeuge:Spezialwerkzeug VAG 1332

Aus RepWiki

Drehmomentschlüssel ist die allgemeine Bezeichnung für ein handgeführtes Schraubwerkzeug, mit dem ein definiertes Anzugsmoment auf ein Verbindungselement wie eine Schraube oder Mutter ausgeübt werden kann, um die notwendige Klemmkraft zwischen den zu verbindenden Bauteilen auch während des Einsetzens der maximalen Betriebskräfte zu gewährleisten. Nach DIN EN ISO 6789 unterscheidet man anzeigende Drehmomentschlüssel (Messschlüssel) von auslösenden Typen (Klick- oder Knackschlüssel). Der VAG 1332 ist eine spezielle Version von VW.

Drehmomentschlüssel gibt es in verschiedenen Größen und Ausführungen, die jeweils einen bestimmten Drehmomentbereich abdecken. Das maximal erreichbare Anzugsmoment ist zum einen begrenzt durch die Kraft, die der Benutzer aufbringen kann, zum anderen durch die Hebellänge, bis zu der ein manuelles Werkzeug handhabbar bleibt (etwa 1,5 Meter). Dadurch liegt die theoretische Grenze bei etwa 1500 Nm. In der Praxis sind Schlüssel mit über 1300 Nm selten anzutreffen. Höhere Drehmomente können durch Kombination von Drehmomentschlüssel mit Drehmomentvervielfältigern oder hydraulischen Schraubern (siehe dazu Hydraulikschrauber) erzeugt werden. Umgangssprachlich werden Drehmomentschlüssel auch als Nussknacker, Kraftschlüssel oder Kiloschlüssel bezeichnet.

Quelle Wikipedia [1]

x