Werkzeuge:Lötkolben

Aus RepWiki

Ein Lötkolben ist ein Gerät zum Schmelzen von Metallen (meist Lötzinn), um eine mechanische und elektrische Verbindung zwischen zwei oder mehreren Metallteilen herzustellen.

Im Gegensatz zum Schweißen werden die Metallteile selbst nicht thermisch angeschmolzen, es ist also keine Klebverbindung.

Der Drehmomentschlüssel ist ein Schraubenschlüssel oder umgangssprachlich auch Nussknacker, Knarrenschlüssel oder Kraftschlüssel genannt, mit dem ein voreingestelltes Anzugsmoment auf z.B. Schraube oder Mutter ausgeübt werden kann. Viele kennen den Satz "nach Fest kommt Ab": Damit eine kleine Schraube durch zu großes Aufwenden von Kraft nicht abbricht, ist dieser Schlüssel meist unumgänglich.

Drehmomentschlüssel gibt es in verschiedenen Größen und Ausführungen, die jeweils einen bestimmten Drehmomentbereich abdecken. Das maximal erreichbare Anzugsmoment ist zum einen begrenzt durch die Kraft, die der Benutzer aufbringen kann, und zum anderen durch die Hebellänge, bis zu der ein manuelles Werkzeug handhabbar bleibt (ca. 1,5 Meter). Angewendet wird der Drehmomentschlüssel z.B. beim Montieren der Räder.


x