VW Touran Motor (Benziner) ausbauen / einbauen

Aus RepWiki

Fahrzeugangaben
Hersteller: VW
Model: Touran, Touran 1T
Baujahre: 2003, 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010
Motor: Benziner: 1,4L, 1,6L, 1,6L 16V FSI, 2,0L 16V FSI; Diesel: 1,9L TDI PDE, 2,0 SDI, 2,0L TDI 16V PDE; Erdgas: 2,0l Ecofuel
Getriebe: Schalt- und Automatikgetriebe











Mögliche Fehlerbeschreibung / Fehlerursache

  • Motorschaden


Beschreibung der Reparatur bzw. Austausch

  1. Otto-Motor aus-/einbauen
    1. Zündung ausschalten und Batterie abklemmen
    2. Bauen Sie nun die Motorabdeckung, Spritzschutz und die Dämpfungswanne aus
    3. Bringen Sie nun den Schlossträger in Servicestellung
    4. Bauen Sie das Luftfiltergehäuse mit samt den Schläuchen sowie die Batterie mit Halter aus
    5. Bauen Sie den Wasserkasten
    6. Den Motorleitungsstrangstecker vom Steuergerät abziehen
    7. Den Führungskanal für den Motorleitungsstrang entriegeln und nach oben abziehen und die Verriegelungen der Kabelführungen am Längsträger öffnen
    8. Öffnen Sie alle Stecker zwischen Motorleitungsstrang und Karosserie und befestigen den Strang am Motor, ggf. mit Kabelbindern
    9. Öffnen Sie den Deckel des Kühlmitteldruckbehälters, um den Druck im System abzulassen
    10. Beim Kennbuchstaben BAG bitte nun das Abgasrohr inkl. Katalysator vorn ausbauen
    11. Pedalstütze abbauen
    12. Schaltbestätigung vom Getriebe abschrauben
    13. Nun die Nehmerzylinder der hydraulischen Kupplung ausbauen
    14. Kühlmittel ablassen
    15. Öffnen Sie Kraftstoffvorlauf- und Rücklaufleitung und Entlüftungsleitung (Achtung: Fangen Sie die auslaufenden Reste mit einer Auffangwanne auf!)
    16. Beim Motor AXW die linke Radhausschale ausbauen
    17. Den Halter für die Abgasanlage mit Wärmeschutzblech für die Gelenkwelle abschrauben
    18. Die Befestigungsmuttern am Abgasvorrohr lösen und vom Katalysator abziehen
    19. Entfernen Sie nun die drei Schrauben der Pedenlstütze und nehmen diese ab
    20. Entfernen Sie den Lüftungsschlauch unten am Resonator
    21. Bei allen Motoren die gesamten Verbindungs-, Kühlmittel-, Ansaug- und Unterdruckschläuche vom Motor trennen
    22. Alle elektrischen übrigen Leitungen vom Motor und Getriebe abziehen
    23. Bei Fahrzeugen mit Klimaanlage bauen Sie den Keilrippenriemen aus und schrauben vom Halter den Klimakompressor ab
    24. Beim Motor AXW und BGU bauen Sie die Schaltbestätigung am Getriebe ab
    25. Bauen Sie den Nehmerzylinder ab und legen diesen seiltich ab, so dass sich das Leitungssystem nicht öffnet
    26. Beim Motor BGU erst jetzt das Abgasrohr inkl. Katalysator abbauen
    27. Nun auch die Pendelstütze entfernen
    28. Die rechte Gelenkwelle komplett aubauen. Die linke Seite am Getriebe abschrauben
    29. Bei den Motoren AXW und BGU drehen Sie die Schrauben am Zylinderblock heraus
    30. Nun den Motorhalter T10012 in den originalen Motorheber VAG 1383/A einsetzen, den Motorhalter am Motor ansetzen und mit einer M10 Schraube am Zylinderblock mit einer Kraft von 20 Nm mit einem Drehmomentschlüssel anschrauben
    31. Motor und Getriebe nun leicht mit dem Heber anheben
    32. Schrauben Sie die Aggregatlagerung von Motor- und Getriebehalter erst motorseitig und dann getriebeseitig ab
    33. Motor und Getriebe nach unten absenken
    34. Beim Motor BAG die Aufhängevorrichtung 2024 A einhängen und leicht mit dem Kran anheben
    35. Schrauben Sie das Aggregat erst am Motorlager, dann am Getriebelager, heraus
    36. Heben Sie den Motor nach oben heraus
  2. Einbau:
    1. Überprüfen Sie das Kupplungsausrücklager und ersetzen dies ggf.
    2. Fetten Sie bitte alle Lager und Verzahnungen der Antriebswelle
    3. Füllen Sie das Kühlmittel auf
    4. Passen Sie die Motorsteuerung an

Benötigtes Werkzeug


Benötigte Ersatzteile


Zeitbedarf

ca. 6 Stunden, 0 Minuten


Schwierigkeitsgrad

Klasse 6


Kommentare


Kommentar hinzufügen
RepWiki freut sich über alle Kommentare. Sofern du nicht anonym bleiben möchtest, registriere dich bitte oder melde dich an.

x