VW Lupo / Seat Arosa Spurstangenköpfe ausbauen / einbauen

Aus RepWiki

Fahrzeugangaben
Hersteller: VW, Seat
Model: Lupo, Arosa
Baujahre: 1997, 1998, 1999, 2000, 2001, 2002, 2003, 2004, 2005, 2006, 2007, 2008
Motor: Benziner: 1,0L - 50PS, 1,4L - 60/75/100PS, 1,4L FSI - 105PS, 1,6L GTI - 125PS, Diesel : 1,7L SDI - 60 PS, 1,2 L TDI PDE 3L - 61 PS, 1,4 L TDI PDE - 75 PS
Getriebe: Schalt- und Automatikgetriebe











Mögliche Fehlerbeschreibung / Fehlerursache

  • Die Spurstangenköpfe sind ausgeschlagen
  • Die Gummimanschette vom Spurstangenkopf ist eingerissen
  • Der Spurstangenkopf hat spiel, macht Geräusche bzw. knack


Beschreibung der Reparatur bzw. Austausch

  1. Ausbau
    1. Die Handbremse anziehen, die Radbolzen lösen (noch nicht abschrauben)
    2. Den Wagen vorne aufbocken, entweder mit einer Hebebühne anheben oder sicher auf Böcke stellen
    3. Die Radbolzen ganz heraus schrauben und das Rad abnehmen
    4. Das Gelenk des Spurstangenkopfes ist mit einer selbstsichernden Mutter gesichert, diese abschrauben
    5. Der Bolzen der am Radlagergehäuse steckt ist konisch, das heißt der könnte fest sitzen und läßt sich am Besten mit einem Abzieher lösen.
    6. Sollte ein Spurstangenkopfabzieher nicht zur Hand sein, lässt sich der Bolzen durch Hammerschläge gegen den Sitz des Bolzens lösen, wenn man mit einem anderem Hammer auf der anderen Seite gegenhält
    7. Jetzt nur noch die Kontermutter an der Spurstange lösen
    8. Nun läßt sich der Spurstangenkopf herausdrehen
    9. Wenn man sich die Umdrehungen des Spurstangenkopfes beim abschrauben merkt, dann braucht man hinterher nicht zwingend eine Achsvermessung
  2. Einbau
    1. Der Zusammenbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge

Benötigtes Werkzeug


Benötigte Ersatzteile


Zeitbedarf

ca. 1 Stunden, 0 Minuten


Schwierigkeitsgrad

Klasse 3


Kommentare


Kommentar hinzufügen
RepWiki freut sich über alle Kommentare. Sofern du nicht anonym bleiben möchtest, registriere dich bitte oder melde dich an.

x