Reifenwechsel durchführen

Aus RepWiki

Diese Anleitung steht ggf. noch zur Überarbeitung an !


Fahrzeugangaben
Hersteller: alle Pkw
Model: alle Modelle
Baujahre: alle Baujahre
Motor: Alle
Getriebe: Alle





Mögliche Fehlerbeschreibung / Fehlerursache

  • Wechsel von Sommer- auf Winterräder (oder umgekehrt)
  • Montage neuer Räder
  • Radwechsel nach einer Panne


Beschreibung der Reparatur und Anleitung

Vor dem Radwechsel

Vor dem Radwechsel (umgangssprachlich zumeist als Reifenwechsel bezeichnet) sollte sichergestellt werden, dass die Räder, welche montiert werden sollen, noch eine ausreichende Profiltiefe aufweisen (zur Orientierung: Profiltiefe von Neureifen: rund 8 mm; gesetzliche Mindestprofiltiefe: 1,6 mm). Zudem sollten die Reifen nicht älter als 6 bis 8 Jahre sein, da ansonsten die Gummimischung keinen ausreichenden Grip mehr gewährleistet (das Reifenalter lässt sich an der vierstelligen DOT-Nummer ablesen).

Die einzelnen Schritte des Radwechsels

  1. Handbremse anziehen und Gang einlegen
  2. Radschrauben über Kreuz anlösen (Wichtig: Bolzen nur ein wenig lockern)
  3. Den Wagenheber entsprechend den Hinweisen in der Bedienugsanleitung ansetzen
  4. Fahrzeug soweit anheben, dass der Reifen knapp den Bodenkontakt verliert
  5. Radschrauben herausdrehen und Rad wechseln (Achtung: Laufrichtung des Reifens beachten)
  6. Radschrauben über Kreuz anziehen
  7. Fahrzeug absenken, bis der Reifen gerade so den Boden berührt
  8. Bolzen (entsprechend der Angaben in der Bedienungsanleitung) mit dem Drehmomentschlüssel festziehen
  9. Wagenheber entfernen
  10. Luftdruck kontrollieren

Benötigtes Werkzeug

Benötigte Ersatzteile

  • Ersatzrad / neues Komplettrad

Zeitbedarf

  • circa 15 Minuten (pro Rad)

Schwierigkeitsgrad

Kommentare


Kommentar hinzufügen
RepWiki freut sich über alle Kommentare. Sofern du nicht anonym bleiben möchtest, registriere dich bitte oder melde dich an.

x