Mercedes-Benz Vito, V-Klasse, W 638 Vorschalldämpfer / Nachschalldämpfer abbauen / anbauen / wechseln

Aus RepWiki

Fahrzeugangaben
Hersteller: Mercedes-Benz, Mercedes
Model: Vito, V-Klasse, W638
Baujahre: 1996, 1997, 1998, 1999, 2000, 2001, 2002, 2003
Motor: Benziner: 2,0L - 129 PS; 2,3L - 143 PS; 2,8L - 174 PS; Diesel : 2,3L D - 79 PS; 2,3L TD - 98 PS; 2,2L CDI - 82 PS; 2,2L CDI - 102 PS; 2,2L CDI - 122 PS
Getriebe: Schalt- und Automatikgetriebe











Mögliche Fehlerbeschreibung / Fehlerursache

  • Der Vorschalldämpfer / Nachschalldämpfer ist durchgerostet
  • Der Auspuff ist zu laut oder klappert
  • Der Auspuff muss für Folgearbeiten ausgebaut werden


Beschreibung der Reparatur bzw. Austausch

  1. Hinweis: Ab Werk sind Vor- und Nachschalldämpfer als gesamte Einheit verbaut. Als Ersatzteil sind diese beiden Teile jedoch einzeln verpackt und werden mit einer Schelle verbunden
  2. Vorschalldämpfer austauschen
    1. Den Wagen mit einer Hebebühne anheben oder über eine Grube fahren
    2. An dem Verbindungsrohr von Vor- und Nachschalldämpfer ist eine Trennstelle bereits markiert (mittlere Markierung von den drei), welche mit einem Trennschleifer oder Metallsäge zu trennen ist
    3. Bei dem neuen Schalldämfer muss die Doppelschelle um das Rohr gelegt werden
    4. Nun sind ja nur noch die anderen beiden Markierungen zu sehen, da ja auf der mittleren Markierung die Trennung durchgeführt wurde
    5. Die Schrauben nun mit einem Schraubenschlüssel anziehen und die Rohre ausrichten
    6. Dabei darauf achten, dass keine Spannung auf der Anlage liegt
    7. Anschließend die Anlage auf Dichtigkeit prüfen
    8. Der Einbau erfolgt sinngemäß in umgekehrter Reihenfolge
  3. Nachschalldämpfer austauschen
    1. Den Wagen mit einer Hebebühne anheben oder über eine Grube fahren
    2. An dem Verbindungsrohr von Vor- und Nachschalldämpfer ist eine Trennstelle bereits markiert (mittlere Markierung von den drei), welche mit einem Trennschleifer oder Metallsäge zu trennen ist
    3. Bei dem neuen Schalldämfer muss die Doppelschelle um das Rohr gelegt werden und mit einem Schraubenschlüssel angezogen werden
    4. Die Rohre ausrichten
    5. Dabei darauf achten, dass keine Spannung auf der Anlage liegt
    6. Anschließend die Anlage auf Dichtigkeit prüfen
    7. Der Einbau erfolgt sinngemäß in umgekehrter Reihenfolge

Benötigtes Werkzeug


Benötigte Ersatzteile


Zeitbedarf

ca. 1 Stunden, 0 Minuten


Schwierigkeitsgrad

Klasse 3


Kommentare


Kommentar hinzufügen
RepWiki freut sich über alle Kommentare. Sofern du nicht anonym bleiben möchtest, registriere dich bitte oder melde dich an.

x