Chrysler 300M Sitzheizung reparieren / austauschen

Aus RepWiki

Fahrzeugangaben
Hersteller: Chrysler
Model: 300M
Baujahre: 1998-2004
Motor: 2,7L V6 und 3,5L V6
Getriebe: Automatikgetriebe












Mögliche Fehlerbeschreibung / Fehlerursache

  • Wenn der zweistufige Schalter der Sitzheizung (Fahrer-/ und Beifahrerseite gleich) zwar leuchtet, die Sitze aber einfach nicht warmwerden wollen, dann wird sie wahrscheinlich defekt sein.
  • Die Erfahrung zeigte, dass sehr wahrscheinlich eine der beiden Heizmatten defekt ist (Sicherung trotzdem vorab überprüfen).
  • Es ist jeweils eine Heizmatte in Sitzauflage und Rückenlehne integriert, die getrennt voneinander heizen.
  • Anhand einer Widerstandsmessung mit einem Multimeter kann man herausfinden, welche der beiden Matten defekt ist.
  • Reparieren selbst kann man die Heizkreise mit einem Lötkolben.


Beschreibung der Reparatur bzw. Austausch

  1. Fahrersitz und Beifahrersitz sind jeweils mit 2 Schrauben vorne und 2 Schrauben hinten am Fahrzeugboden festgeschraubt und müssen mit einer 17er Nuss entfernt werden.
  2. Den Sitz nach hinten kippen, und die Steckverbindungen alle lösen.
  3. Am Unterboden des Sitzes findet man 2 Kabelstränge die zum Sitzpolster und zur Lehne führen.
  4. Einer der beiden besteht aus 4 Kabeln und führt zum eigentlichen Sitzpolster, 2 für den Heizdraht und 2 für einen integrierten Thermowiderstand.
  5. Der andere Kabelstrang besteht aus nur 2 Kabeln und führt zur Rückenlehne.
  6. Den 4 poligen Stecker überprüfen:
    1. Die zwei gelben Kabel führen zu den Heizdrähten, die beiden braunen zum Thermowiderstand.
    2. Das Multimeter auf Widerstandsmessung (100 Ohm Bereich) stellen und den Widerstand zwischen den beiden gelben Kabeln messen. Er sollte unterhalb 20 Ohm sein. Ist er weit oberhalb von 1 kOhm so ist der Heizdraht beschädigt. Ist es unterhalb von 20 Ohm ist alles in Ordnung :)
    3. Der Thermowiderstand an den 2 braunen Kabeln ist genauer ein NTC Heißleiter, der Widerstandswert sinkt mit steigender Temperatur. Bei 23°C Raumtemperatur(=Sitztemperatur) sollte der Widerstand um die 25 kOhm sein. Ist er weit oberhalb von 200 kOhm oder offen, so ist dieser Thermowiderstand defekt.
  7. Nun zum Überprüfen des 2 poligen Steckers:
    1. Der Widerstand zwischen den 2 Kabeln die zur Lehne führen sollte ebenfalls ein Widerstand unter 20 Ohm zu messen sein. Ist er weit oberhalb von 1 kOhm so ist der Heizdraht beschädigt.
    2. In meinem Fall war die Rückenlehne kalt aber das Sitzpolster warm. Der Widerstand der zwei Kabel am grünen Stecker war unendlich, sprich offen. Kurz ein offener Heizdraht.
  8. ...
  9. Zur eigentlichen Repartur müssen nun die beiden Torx-25 Schrauben der Rückenlehne entfernt werden.
    dort sitzen die Torx Schrauben
    dort sitzen die Torx Schrauben
  10. Man sieht hier schon eine Brandstelle, das könnte das Problem sein.
  11. Folgend nun das Leder am unteren Ende Umklappen und vorsichtig etwas nach oben ziehen.
  12. Die Heizmatte an der Brandstelle etwas aufschneiden und das getrennte Heizkabel freilegen.
  13. Mit einem Lötkolben und etwas Lötzinn nun die beiden Enden wieder verbinden.
  14. An einer Ecke der Heizmatte schneidet man am Besten ein 2x2cm Stück der Matte ab und legt sie auf die reparierte Lötstelle.
  15. Man könnte nach der Reparatur nocheinmal am Stecker den Widerstand messen, er sollte nun wieder unter 20 Ohm sein.
  16. Nun das ganze wieder rückwärts zusammenbauen, die beiden Torx Schrauben verschrauben. den Sitz einbauen, die Steckverbinder einstecken und einen kurzen Testlauf der Sitzheizung starten. Nach 2 Minuten sollten beide Teile des Sitzes schon ordentlich warm sein.
  17. Es sollte alles in Ordnung sein, die beiden Schrauben vorne und hinten am Sitz ordentlich festziehen.
  18. Fertig ist die Reparatur der Sitzheizung. Beim Sattler kostet sowas ordentlich Geld, da man nicht wirklich Ersatzteile braucht kann das eigentlich jeder schaffen, der schon einmal einen Lötkolben und eine Torx Nuss in der Hand hatte :)

Benötigtes Werkzeug


Benötigte Ersatzteile


Zeitbedarf

ca. 3 Stunden, 0 Minuten


Schwierigkeitsgrad

Klasse 4


Kommentare


Kommentar hinzufügen
RepWiki freut sich über alle Kommentare. Sofern du nicht anonym bleiben möchtest, registriere dich bitte oder melde dich an.

x