Werkzeuge:Kreuzschraubendreher

Aus RepWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Schraubendreher (umgangssprachlich auch Schraubenzieher genannt), ist ein Werkzeug zum Schrauben, Festziehen und Lösen von Schrauben mit bestimmten „Kopfformen“ (Mitnahmeprofil).

Bereits seit Ende des 17. Jahrhunderts wird dieses Werkzeug verwendet. Obwohl die Eisenschraube, wie wir Sie heutzutage kennen, erst Mitte des 19. Jahrhunderts durch die maschinelle Herstellung an Bedeutung gewann. Vorher war jede Herstellung sehr mühselig, jedes Gewinde wurde durch Handarbeit einzeln hinein gedreht.

Die Spitze ist entsprechend des Profil geformt, hier für einen Kreuzschraubendreher, und zeichnet sich durch größere zu übertragenden Drehmomente im Vergleich zum Schlitzschraubendreher aus.

Das Ansetzen des Kreuzschraubendrehers geht schneller als bei der Variante mit Schlitz und ein Abrutschen wird verhindert, so dass nicht nur die Schraube sondern möglicherweise auch das Bauteil beschädigt werden könnten.

Quelle: Wikipedia [1]