VW Polo 86c Nockenwelle ausbauen / einbauen / wechseln / tauschen

Aus RepWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fahrzeugangaben
Hersteller: VW
Model: POLO, 86c
Baujahre: 1981, 1982, 1983, 1984, 1985,1986, 1987, 1988, 1989, 1990, 1991, 1992, 1993, 1994
Motor: Benziner: 1,0L; 1,1L; 1,3L Diesel: 1,3L; 1,4L
Getriebe: Schalt- und Automatikgetriebe











Mögliche Fehlerbeschreibung / Fehlerursache

  • Die Nockenwelle ist defekt bzw. abgenutzt
  • Eine Tuning Nockenwelle soll eingebaut werden ("scharfe Nockenwelle")


Beschreibung der Reparatur bzw. Austausch

  1. Die Motorhaube öffnen
  2. Die obere Zahnriemenverkleidung entfernen
  3. Einen 13er Maulschlüssel zwischen einer Strebe des Nockenwellenrades und dem Motorhalter Beifahrerseite einklemmen
  4. Die Schraube vom Nockenwellenrad mit einem Knarrenkasten lösen
  5. Den Motor auf OT drehen (Markierungspunkt auf dem Nockenwellenrad muss mit Pfeil im Plastik fluchten)
  6. Den Zahnriemen an der Wasserpumpe leicht entspannen und vom Nockenwellenrad abstreifen (bei zu starkem Drehen der Wasserpumpe ist die Dichtigkeit nach dem Spannen evtl. nicht mehr gegeben)
  7. Die Schraube aus dem Nockenwellenrad entfernen und das Rad abnehmen
  8. Die oberen Schrauben der hinteren Zahnriemenverkleidung mit einem Kreuzschraubendreher entfernen
  9. Mit einem Lineal und Schlitzschraubendreher die Stellung des Zündverteilers markieren
  10. Den Zündverteiler demontieren und die Schrauben entnehmen
  11. Den Ventildeckel demontieren
  12. Die Muttern der Nockenwellenlagerdeckel lösen
  13. Folgende Reihenfolge ist beim Lösen einzuhalten, schwarze "Klumpen" = Hydrostößel Zahlen in der mittig der Rechtecke = Nockenwellenlagerdeckel
  14. Es ist wichtig, dass zuerst die Deckel 1,3 und 5 abgenommen werden, und dann mit dem überkreuzten Lösen der Deckel 2 und 4 fortgefahren wird
    Nockenwelle Ansicht
    Nockenwelle Ansicht
  15. Die Nockenwelle ohne sie zu verdrehen entnehmen (dazu nötigenfalls die hintere Zahnriemenverkleidung etwas beiseite drücken)
  16. Die neue Nockenwelle in der Position der alten auflegen
  17. Die Lagerflächen mit Motoröl einschmieren
  18. Alle Nockenwellenlagerdeckel auflegen und Muttern mit der Hand auf die Bolzen drehen
  19. Mit dem kleinen Knarrenkasten solange festziehen bis alle Deckel fest aufliegen. Dann wieder lösen und mit 6Nm festziehen (Ein kleiner Drehmomentschlüssel ist erforderlich)
  20. Danach mit einem Knebel oder besser mit einem Winkelmesser um 90 Grad (Viertel-Umdrehung) alle Muttern nachziehen. Dabei spielt die Reihenfolge keine Rolle
  21. Alle demontierten Teile wieder montieren
  22. Das Anzugsdrehmoment der Nockenwellenschraube beträgt 80Nm
  23. Vor dem Starten des Motors:
  24. Die Markierung des OT an Kurbelwellen- und Nockenwellenrad kontrollieren
  25. Die Zahnriemenspannung kontrollieren, dabei sollte sich der Zahnriemen zwischen zwei Fingern, um 90° in sich selbst verdrehen lassen. Nicht viel mehr, aber auch nicht viel weniger

Benötigtes Werkzeug


Benötigte Ersatzteile



Zeitbedarf

ca. 1 Stunden, 30 Minuten


Schwierigkeitsgrad

Klasse 4