VW Polo / Seat Ibiza / Skoda Felicia Getriebe ausbauen / einbauen

Aus RepWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fahrzeugangaben
Hersteller: VW, Seat, Skoda
Model: Polo, Polo 6N, Ibiza, Ibiza 6K, Felicia
Baujahre: 1993, 1994, 1995, 1996, 1997, 1998, 1999, 2000, 2001, 2002, 2003, 2004, 2005, 2006
Motor: Benziner: 1,4L, 1,4L TSI, 1,4L FSI, 1,6L, 1,6L 16V FSI, 2,0L 16V FSI; 2,0L TFSI, 2,0L TSI GTI, 2,5L, 3,2L R32; Diesel: 1,6L TDI BlueMotion, 1,9L TDI PDE, 2,0 SDI, 2,0L TDI 16V PDE, 2,0 TDI BlueMotion, 2,0L GTD; Erdgas: 2,0l Ecofuel
Getriebe: Schaltgetriebe










Mögliche Fehlerbeschreibung / Fehlerursache

  • Die Kupplung macht Geräusche
  • Die Kupplung schleift
  • Die Kupplung ist abgenutzt


Beschreibung der Reparatur bzw. Austausch

  1. Ausbau
    1. Batterie abklemmen
      VW Polo Batterikabel abklemmen
      VW Polo Batterikabel abklemmen
    2. Kupplungsseil vom Ausrückhebel und vom Getriebe lösen
    3. Den Stecker (Geber für den Tacho) abziehen
    4. Schrauben zwischen der Oberseite des Getriebes und des Motor entfernen
    5. Jetzt den erkennbaren Stecker (Rückfahrschalter) abziehen und die Massekabel abklemmen
    6. Von der Innenseite des Getriebes die Antriebswellen abflanschen
      Sitz Getriebe - VW Polo
      Sitz Getriebe - VW Polo
    7. Die Lenkung komplett nach links einschlagen und die linke Welle so hoch wie möglich mit einem Draht befestigen
    8. Den Stift / Schaltfinger durch lösen der Schraube entfernen
    9. Schaltseil zwischen Getriebe und Schalthebeln abheben (auf dem Schaltfinger)
    10. Die Pendelaufhängung an der Unterseite des Getriebes ausbauen, in dem die Mutter und Schraube ausgeschlagen wird
    11. Dort jetzt drei Schrauben entfernen und die gesamte Aufhängung abnehmen
    12. Die Stütze des Ansaugkrümmers entfernen
    13. Den Deckel des Luftfilters abnehmen
    14. Ziehen Sie alle Kabel vom Anlasser ab und bauen diesen aus
    15. Jetzt den Motor aus den Aufhängungen heben. Hierzu verwenden Sie eine kräftige Eisenstange und legen diese zwischen die Kotflügelfalze über den Motorraum. Vorher dicke Lappen umwickeln, damit der Lack nicht beschädigt wird
    16. Einen dicken Stahldraht um die Eisenstange und die Hebeösen wickeln und in der Mitte verbinden und zudrehen, bis der Motor unter Spannung gesetzt wird. Achten Sie darauf, dass keine Kabel und Leitungen beschädigt werden
    17. Zwei Schrauben lösen und die linke Getriebeaufhängung abnehmen
    18. Einen Rollwagen unter das Getriebe setzen,um Motor und Getriebe abzustützen
    19. Schrauben von der Unterseite an Getriebe und Motor lösen und das Getriebe mit einem Wagenheber herunter nehmen. Am besten mit einem Helfer, damit einer das Getriebe führt und der Andere den Wagenheber bedient. Am besten den Motor auf der rechten Seite etwas höher heben, dann geht es leichter
  2. Einbau
    1. Sinngemäß in umgekehrter Reihenfolge
    2. Die Verzahnung der Kupplungswelle mit Graphitfett einschmieren
    3. Kontrollieren Sie ob die Motorzwischenplatte auf den Passhülsen im Block sitzt und nicht herunter fallen kann
    4. Gggf. das Gewinde im Schaltfinger mit einem M8er nachschneiden und dort immer eine neue Schraube verwenden

Benötigtes Werkzeug


Benötigte Ersatzteile



Zeitbedarf

ca. 1 Stunden, 0 Minuten


Schwierigkeitsgrad

Klasse 3