Smart fortwo / roadster Bremsbeläge hinten wechseln / tauschen

Aus RepWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fahrzeugangaben
Hersteller: smart
Model: FORTWO, FORTWO CABRIO, ROADSTER, ROADSTER COUPE
Baujahre: 1998, 1999, 2000, 2001, 2002, 2003, 2004, 2005, 2006, 2007
Motor: Benziner: 0,6l; 0,7l; Diesel: 0,8l CDI
Getriebe: Schalt- und Automatikgetriebe










Mögliche Fehlerbeschreibung / Fehlerursache

  • Die Bremsbeläge haben die Verschleißgrenze erreicht
  • Die Bremsscheiben haben die Verschleißgrenze erreicht
  • Die Bremsscheiben vibrieren oder rubbeln
  • Die Bremse schleift
  • Die Bremse macht Geräusche


Beschreibung der Reparatur bzw. Austausch

  1. Einen Gang einlegen und die Handbremse anziehen
  2. Die Radbolzen hinten lösen (noch nicht abschrauben)
  3. Den Wagen hinten mit einem Wagenheber anheben und sicher auf Böcke stellen oder mit einer Hebebühne anheben
  4. Die Radbolzen ganz heraus schrauben und die Räder abnehmen
  5. Die Sicherungsschraube an der Auflagefläche der Räder an der Bremstrommel herausdrehen
  6. Die Bremstrommel von der Radnabe abnehmen (ggf. mit leichten Hammerschlägen von hinten nachhelfen)
  7. Die untere Feder die die Bremsbacken zusammenhält an der Bremse mit einer Zange aushängen (Zange nicht auf den Belägen abstützen!)
  8. Die weiteren Federn und Federstifte entfernen
  9. Die Feder vom Handbremsseil zurückziehen und das Handbremsseil aushängen
  10. Die Radnabe drehen, so dass sich in unterer Stellung ein Loch übereinander befindet
  11. Die Bremsbacken um 90° über die Radnabe nach oben klappen
  12. Die Bremsbacken nach oben herausnehmen
  13. Den Bremskolben des Bremszylinders zusammendrücken
  14. Das Bremsankerblech und die Auflageflächen der Beläge mit einer Drahtbürste entrosten und mit Bremsenreiniger oder Spiritus reinigen
  15. Die Nabe und die Führungsschienen mit Kupferpaste dünn einstreichen
  16. Der Zusammenbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge
  17. Wichtig: Vor Fahrtantritt das Bremspedal ein paar mal durchtreten, damit die Bremse wieder voll anliegt und funktionsfähig ist !!

Benötigtes Werkzeug


Benötigte Ersatzteile



Zeitbedarf

ca. 1 Stunden, 0 Minuten


Schwierigkeitsgrad

Klasse 4