Renault Twingo Stoßdämpfer / Feder hinten austauschen / wechseln

Aus RepWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fahrzeugangaben
Hersteller: Renault
Model: TWINGO
Baujahre: 1993, 1994, 1995, 1996, 1997, 1998
Motor: Alle
Getriebe: Schalt- und Automatikgetriebe












Mögliche Fehlerbeschreibung / Fehlerursache

  • Die Stoßdämpfer sind ausgeschlagen / verschlissen oder undicht
  • Die Feder ist gebrochen
  • Das Domlager hat spiel und macht Geräusche


Beschreibung der Reparatur bzw. Austausch

  1. Ausbau des Stoßdämpfers
    1. Gang einlegen und Wagen vorne sichern
    2. Die Handbremse anziehen, die Radbolzen hinten lösen (noch nicht abschrauben)
    3. Den Wagen hinten aufbocken, entweder mit einer Hebebühne anheben oder sicher auf Böcke stellen
    4. Das Radbolzen ganz heraus schrauben und das Rad abnehmen
    5. Die untere Schraube des Stoßdämpfers lösen
    6. Kofferraum öffnen und die Kofferraumablage herausnehmen
    7. Die seitlichen Plastikabdeckungen über den Federbeindomen abbauen (2 Schrauben)
    8. Jetzt die beiden Muttern links und rechts von der mittigen Mutter der Federbeinhalterung lösen
    9. Jetzt kann das Stoßdämpferbein herausgenommen werden
  2. Federbein zerlegen / Stößdämpfer ausbauen
    1. Als erstes das Federbein sicher in einem Schraubstock einspannen
    2. Die Feder mit einem speziellen Federspanner zusammendrücken bis das Domlager entlastet ist (Achtung, die Feder steht unter sehr hoher Vorspannung und kann bei unsachgemäßer Handhabung oder falschem Werkzeug zu Verletzungen und Schäden führen !!)
    3. Das Domlager bzw. die Abdeckung lösen, dabei mit einem Schraubenschlüssel die Kolbenstange gegen mitdrehen festhalten
    4. Das Domlager abnehmen
    5. Jetzt kann die Feder oder der Stoßdämpfer ausgetauscht werden
  3. Zusammenbau / Einbau des Stößdämpfers
    1. Der Einbau bzw Zusammenbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge
    2. Die beiden Befestigungsschrauben des Stoßdämpfers dürfen erstmal nur handfest gezogen werden und müssen erst festgezogen werden wenn der Wagen wieder auf seinen Rädern steht um ein verdrehen oder eine Vorspannung der Gummidämpferlagerung zu vermeiden

Benötigtes Werkzeug


Benötigte Ersatzteile



Zeitbedarf

ca. 0 Stunden, 40 Minuten


Schwierigkeitsgrad

Klasse 6