Opel Zafira / Astra G Thermostat wechseln / tauschen

Aus RepWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fahrzeugangaben
Hersteller: Opel
Model: ZAFIRA A, ASTRA G, ASTRA, ZAFIRA
Baujahre: 1998, 1999, 2000, 2001, 2002, 2003, 2004, 2005
Motor: Benziner: 1,2L 16V ECOTEC, 1,4L 16V ECOTEC, 1,8L 16V ECOTEC, 2,0 L 16V, 2,0L 16V Turbo, 2,2L 16V; Diesel: 1,7L CDTI 16V, 1,7L DTI 16V, 2,0L DTI 16V, 2,2L DTI 16V
Getriebe: Schalt- und Automatikgetriebe










Mögliche Fehlerbeschreibung / Fehlerursache

  • Motor wird heiß / Temperaturanzeige ist im roten Bereich
  • Motor wird sehr langsam warm / Heizung geht nur sehr schwach
  • Das Kühlwasser läuft über / kocht


Beschreibung der Reparatur bzw. Austausch

  1. Prüfen auf defekten Thermostat
    1. Wenn der Motor komplett kalt ist und gestartet wird, dann einmal an die Kühlerschläuche (die zum Kühler nach vorne gehen) anfassen, diese dürften in den ersten Minuten nicht warm werden, da das Thermostat nur den kleinen Kühlkreislauf durchfließen lässt. Allerdings sollte nach ein paar Minuten schon die Heizung im Innenraum funktionieren und warm werden, da diese im kleinen Kühlkreislauf liegt. Wenn der Motor die Betriebstemperatur erreicht hat, dann sollte das Thermostat öffnen und auch den großen Kühlkreislauf durchfließen lassen, dies merkt man daran, das wenn man die Kühlerschläuche die nach vorne gehen anfasst, diese warm sind. Wenn nun das Thermostat defekt ist, dann klemmt es entweder in der offenen Stellung oder es öffnet erst gar nicht, so dass der Motor entweder nur sehr langsam warm wird, (was nicht ganz so schlimm ist) oder der Motor wird zu heiß, was ihn schnell zum überkochen bzw. überhitzen bringt und einen fatalen Motorschaden nach sich ziehen kann.
  2. Reparatur bzw. Austausch
    1. Bemerkung: Beim 1,6 l Motor X16SZR) muss der Zahnriemen ausgebaut werden! Siehe separate Anleitung!
    2. Den Motor abkühlen lassen, ansonsten besteht verbrennungsgefahr!!
    3. Den Kühler-Überdruckbehälter öffnen und den Druck langsam entweichen lassen
    4. Ist das System drucklos, den Deckel ganz abschrauben
    5. Die obere Motorabdeckung abnehmen
    6. Die Stecker vom Thermofühler am Thermostatgehäuse abziehen
    7. Eine flache Auffangwanne unter den Bereich des Thermostat stellen
    8. Die Wasserschläuche vom Thermostatgehäuse abmontieren
    9. Die zwei Aussen-Torx-Schrauben des Thermostatsgehäuses heraus drehen und die gesamte Einheit aus dem Zylinderkopfgehäuse ziehen
    10. Die Dichtflächen am Zylinderkopf mit Schleifpapier säubern
    11. Das neue Thermostatgehäuse nun wieder auflegen und die Schrauben gleichmäßig anziehen
    12. Die Kühlerschläuche wieder anbauen
    13. Kühlwasser mit Frostschutz auffüllen
    14. Motor starten und warten bis der große Kühlkreislauf öffnet (Kühler wird warm)
    15. Kühlmittelstand im Ausgleichsbehälter prüfen und ggf. auffüllen
    16. Probefahrt machen, auf Dichtheit prüfen und nochmals den Kühlflüssigkeitsmittelstand prüfen

Benötigtes Werkzeug


Benötigte Ersatzteile



Zeitbedarf

ca. 1 Stunden, 0 Minuten


Schwierigkeitsgrad

Klasse 3