Mercedes Benz Vito, V-Klasse W 638 Bremsbeläge hinten ausbauen / einbauen / wechseln

Aus RepWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fahrzeugangaben
Hersteller: Mercedes-Benz, Mercedes
Model: Vito, V-Klasse, W 638
Baujahre: 1996, 1997, 1998, 1999, 2000, 2001, 2002, 2003
Motor: Benziner: 2,0L - 129 PS; 2,3L - 143 PS; 2,8L - 174 PS; Diesel : 2,3L D - 79 PS; 2,3L TD - 98 PS; 2,2L CDI - 82 PS; 2,2L CDI - 102 PS; 2,2L CDI - 122 PS
Getriebe: Schaltgetriebe











Mögliche Fehlerbeschreibung / Fehlerursache

  • Die Bremsbeläge haben die Verschleißgrenze erreicht
  • Die Bremsbeläge sind abgefahren
  • Die Bremsbeläge sind verglast


Beschreibung der Reparatur bzw. Austausch

  1. Ausbau
    1. Zuerst den Wagen hinten mit einem Wagenheber (oder besser eine Hebebühne ) aufbocken und die Räder mit einem Drehmomentschlüssel demontieren
    2. Wichtig: Die Bremsscheiben immer auf beiden Seiten erneuern
    3. Jetzt mit einem Schraubenschlüsselsatz gegen den Führungsbolzen halten und entfernen auf der anderen Seite die Schrauben vom Bremssattel
    4. Den Bremssattel abnehmen (ggf. den Bremssattel leicht mit einem Gummihammer lösen)
    5. Die Beläge und Haltebleche entnehmen und den Bremssattel mit einer Drahtbürste sowie Bremsenreiniger oder Spiritus säubern
  2. Einbau
    1. Jetzt muss man mit einer Unterdruckflasche oder eine Spritze ein wenig Bremsflüssigkeit aus dem Bremsflüssigkeitsbehälter entnehmen, damit beim folgenden Zurücksetzen keine Flüssigkeit am Bremsflüssigkeitsbehälter austritt und so den Lack angreift
    2. Den Bremskolben zurückdrehen, dabei muss der Bremskolben hineingedrückt und gedreht werden
    3. Dazu mit einer Schraubzwinge leichten Druck auf den Bremskolben ausüben und mit einer Wasserpumpenzange den Bremskolben im Uhrzeigersinn drehen
    4. Sollte der Kolben zu fest sitzen, nimmt man einen 13er Schlüssel zur Hilfe
    5. Die neuen Bremsscheiben an der Bremsfläche mit Bremsenreiniger reinigen, da diese mit Schutzlack oder Öl vom Hersteller beschichtet wurden um Rost vorzubeugen)
    6. Man muss Haltebleche und Beläge in die Halterung einsetzen
    7. Die alten Schrauben nicht nochmal benutzen, sondern neue Sechskantschrauben benutzen
    8. Die Räder mit einem Drehmomentschlüssel Montieren und den Wagen ablassen
    9. Die Bremse mehrmals kräftig durchtreten
    10. Den Bremsflüssigkeitsstand im Bremsflüssigkeitsbehälter prüfen

Benötigtes Werkzeug


Benötigte Ersatzteile



Zeitbedarf

ca. 1 Stunden, 0 Minuten


Schwierigkeitsgrad

Klasse 3