Mercedes A Klasse W168 / Vaneo W414 Antriebswelle ausbauen / einbauen

Aus RepWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fahrzeugangaben
Hersteller: Mercedes-Benz
Model: A-KLASSE, W 168, W 414, VANEO
Baujahre: 1997, 1998, 1999, 2000, 2001, 2002, 2003, 2004, 2005, 2006
Motor: Benziner: 1,4L, 1,6L, 1,9L, 2,1L; Diesel: 1,6 CDI, 1,7 CDI, 1,9 CDI,
Getriebe: Schalt- und Automatikgetriebe










Mögliche Fehlerbeschreibung / Fehlerursache

  • Geräusche (klackern oder brummen) beim Einlenken
  • Geräusche beim Lastwechsel (gasgeben / bremsen)


Beschreibung der Reparatur bzw. Austausch

  1. Ausbau
    1. Handbremse anziehen, den Wagen gegen wegrollen sichern
    2. Jetzt sollte eine Stahlfelge oder eine Alufelge montiert sein die in der Mitte eine Nabenöffnung hat, ansonsten das Reserverad anbauen damit man in der Mitte an die Zentralmutter kommt
    3. Die Zentralmutter in der Mitte des Rades lösen, dabei sollte ein Helfer im Wagen sitzen und auf die Bremse treten
    4. Radmuttern lösen (nicht abschrauben, nur lösen
    5. Den Wagen mit einem Wagenheber anheben und mit Böcken sichern oder auf einer Hebebühne anheben
    6. Das betreffende Rad abbauen
    7. Die 2 Torxschrauben von der Verbindung vom Querlenker zur Karosse heraus drehen. Um an die hinteren Schrauben zu kommen, die Abdeckung des Achsträgers abschrauben. (Die Schrauben kennzeichnen, da diese unterschiedlich lang sind)
    8. Das Antriebswellengelenk aus dem Achsschenkel drücken, dies macht man am Besten mit einem Abzieher, zur Not geht auch ein Messinghammer oder Kunststoffhammer mit dem man gegen den Gelenkstumpf schlägt und so das Gelnk aus dem Achsschenkel treibt
    9. Bei der rechten Antriebswelle (Beifahrerseite) noch zusätzlich das Zwischenlager in der Mitte der Welle abschrauben, dazu die beiden Schrauben vom Motorblock lösen
    10. Die Antriebswelle mit einem Schlitzschraubendreher am Flansch aus dem Getriebe hebeln
    11. Jetzt kann die Antriebswelle aus dem Achsschenkel herausgezogen werden
    12. Eine Auffangwanne für austretendes Öl unter das Getriebe stellen
    13. Die Öffnung mit einem sauberen Tuch verschließen
  2. Einbau
    1. Die Verzahnung und die Lagerstelle mit Getriebeöl oder Teflonöl bestreichen
    2. Die Achswelle am Getriebe ansetzen und ggf. mit einem Gummihammer etwas nachhelfen
    3. Die Schrauben des Zwischenlagers für die rechte Antriebswelle am Zylinderblock mit einem Drehmomentschlüssel mit 20 Nm anziehen
    4. Die Antriebswelle in die Radnabe (Achslager) einsetzen
    5. Das Führungsgelenk des Querlenkers an den Achsschenkel montieren, die Mutter mit ca. 105Nm anziehen
    6. Die Bremse von einem Helfer durchtreten lassen
    7. Die Kronmutter (Zentralmutter) auf dem Antriebswellenstumpf anziehen
    8. Jetzt die Kronmutter mit durch einkerben der Sicherungslasche sichern
    9. Die Schutzklappe aufstecken (ggf. Gummihammer nutzen)
    10. Den Getriebeölstand prüfen und ggf. fehlendes Getriebeöl ergänzen

Benötigtes Werkzeug


Benötigte Ersatzteile



Zeitbedarf

ca. 1 Stunden, 30 Minuten


Schwierigkeitsgrad

Klasse 4