BMW 3er E46 Kühler ausbauen / einbauen

Aus RepWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fahrzeugangaben
Hersteller: BMW
Model: 3ER E 46
Baujahre: 1998, 1999, 2000, 2001, 2002, 2003, 2004, 2005, 2006, 2007
Motor: Alle
Getriebe: Schalt- und Automatikgetriebe












Mögliche Fehlerbeschreibung / Fehlerursache

  • Die Betriebstemperatur wird deutlich überschriten
  • Der Motor "kocht"
  • Der Kühler ist undicht


Beschreibung der Reparatur bzw. Austausch

  1. Ausbau des Kühlers
  2. Den Wagen vorne mit einem Wagenheber anheben, auf eine Grube fahren oder mit einer Hebebühne anheben
  3. Den Motor abkühlen lassen (Achtung, sonst verbrennungsgefahr!)
  4. Den Deckel des Ausgleichsbehälters vorsichtig öffnen und den Druck entweichen lasse
Das Lüftergehäuse am Kühler ausbauen:
Kühlwasser ablassen
Kühlwasser ablassen
  1. Die 25er Torxschraube lösen
  2. Die Stecker trennen
  3. Die Spreizniete heraus nehmen
  4. Eine Auffangwanne unter den Kühler stellen
  5. Den oberen Kühlerschlauch am Ausgleichsbehälter durch herausziehen der Sicherungsklammer lösen und abnehmen
  6. Den unteren Kühlerschlauch am Ausgleichsbehälter durch herausziehen der Sicherungsklammer lösen und abnehmen
  7. Den unteren Kühlerschlauch auf der anderen Seite durch herausziehen der Sicherungsklammer lösen und abnehmen
  8. Den Stecker der Kühlerstandskontrolle unten am Ausgleichsbehälter abziehen
  9. Die 25er Torxschraube hinter dem Ausgleichsbehälter am Frontblech lösen
  10. Ggf. das Luftfiltergehäuse demontieren (nur beim Benziner)
    FiLuftfilter abnehmen
    FiLuftfilter abnehmen
  11. Die Klammern am Luftmassenmesser mit einem Schraubendreher aufclipsen
  12. Die Befestigungsschrauben des Luftfiltergehäuses lösen
  13. Den kompletten Luftfilterkasten nach oben herausnehmen
  14. Den Kühler nach oben heraus ziehen
Einbau des Kühlers
Ansicht Kühler
Ansicht Kühler
Befestigung Kühler
Befestigung Kühler
  1. Der Einbau des Kühlers erfolgt in umgekehrter Reihenfolge
  2. Die Schläuche wieder anbauen und die Schläuche wieder fest ziehen
  3. Neue Kühlflüssigkeit mit Frostschutzmittel durch den Ausgleichsbehälter einfüllen
  4. Die Heizung im Innenraum auf MAX stellen
  5. Jetzt den Motor starten und warm laufen lassen bis das Termostat das Ventil freigibt (Sobald der Kühler vorne warm wird)
  6. Den Kühlmittelstand kontrollieren
  7. Den Deckel des ausgleichsbehälters schließen und eine Probefahrt machen
  8. Abschließend alles auf Dichtheit kontrollieren sowie den Stand im Ausgleichsbehälter prüfen
  9. Mischungsverhältnisse für das Kühlwasser
    Übersicht Kühlwasser
    Übersicht Kühlwasser

Benötigtes Werkzeug


Benötigte Ersatzteile



Zeitbedarf

ca. 1 Stunden, 30 Minuten


Schwierigkeitsgrad

Klasse 3