BMW 3er E46 Anlasser / Ansaugbrücke ausbauen / einbauen / wechseln

Aus RepWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fahrzeugangaben
Hersteller: BMW
Model: 3ER, E46
Baujahre: 1998, 1999, 2000, 2001, 2002, 2003, 2004, 2005, 2006, 2007
Motor: Alle
Getriebe: Schalt- und Automatikgetriebe











Mögliche Fehlerbeschreibung / Fehlerursache

  • Der Motor startet nicht
  • Der Anlasser macht nach dem Starten ein seltsames Geräusch (Freilauf dreht mit)
  • Der Anlasser macht gar kein Geräusch mehr beim Starten
  • Der Anlasser macht beim drehen des Zündschlüssels nur "Klack Klack"


Beschreibung der Reparatur bzw. Austausch

  1. Minus/Massekabel von der Batterie abklemmen
  2. Den Wagen vorne mit einem Wagenheber anheben und auf Böcke stellen oder mit einer Hebebühne anheben
  3. Der Anlasser befindet sich im Motorraum auf der Fahrerseite unterhalb der Ansaugbrücke
  4. Den Luftfilterkasten aufklipsen und dann die zwei Schrauben heraus nehmen, die Stecker und Schläuche abziehen und den Kasten abnehmen
  5. Nun die Kunststoffkappe der Drosselklappe abschrauben und die darunter liegenden Schrauben abnehmen, außerdem die Stecker abziehen
  6. Die Drosselklappe jetzt abnehmen
  7. Von der Ansaugbrücke die drei Schläuche abziehen (zwei vorne, einer hinten) und vier Schrauben von oben heraus drehen, sowie eine weitere von vorne
  8. Der obere Teil der Brücke kann jetzt abgenommen werden
  9. Die Kabel und Stecker markieren, so dass die Position hinterher wiedergefunden wird
  10. An der Einspritzeinheit zwei Schrauben und eine Mutter lösen sowie einen Schlauch abziehen
  11. Am Zylinderkopf noch die vier Anschlüsse abziehen
  12. Die Einspritzeinheit vorsichtig nach oben heraus ziehen
  13. Unter der Einspritzeinheit liegend sind nun 5 Muttern erkennbar (davon eine unter der Einspritzeinheit) welche den unteren Teil der Ansaugbrücke am Zylinderkopf befestigt
  14. Oben an der Brücke ist ein Gusseisernes Teil befestigt, welches abgenommen werden muss. An diesem befinden sich auch zwei Schläuche, die abgeschraubt werden müssen
  15. Von der rechten Seite, wo sich der Bremsflüssigkeitsbehälter befindet, noch drei weitere Schrauben heraus drehen
  16. Jetzt müsste auch die Befestigung des Ölmessstabs an der Ansaugbrücke gelöst sein
  17. Kabelbaum abziehen, und alle darunter liegenden Stecker (teils Steckverbindungen, teils Muttern) abziehen (notieren Sie sich, wo sich welche Leitungen befand)
  18. Die Ansaugbrücke nun abnehmen
  19. Jetzt kann der Anlasser durch entfernen von 2 Torx-Schrauben abgenommen werden. Da sich diese schlecht zugänglich befinden, wird ein Gelenk-Torx-Schlüssel benötigt
  20. Der Zusammenbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge

Benötigtes Werkzeug


Benötigte Ersatzteile



Zeitbedarf

ca. 2 Stunden, 0 Minuten


Schwierigkeitsgrad

Klasse 4