Audi A6 Zahnriemen / Wasserpumpe ausbauen / einbauen / wechseln / tauschen

Aus RepWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fahrzeugangaben
Hersteller: Audi
Model: A6, A6 C5, A6 4B
Baujahre: 1997, 1998, 1999, 2000, 2001, 2002, 2003, 2004, 2005
Motor: Benziner: 1,8L; 2,4L; 2,7L; 2,8L; 4,2L Diesel: 1,9L; 2,5L
Getriebe: Schalt- und Automatikgetriebe











Mögliche Fehlerbeschreibung / Fehlerursache

  • Der Zahnriemen ist rissig oder porös
  • Der Wechselintervall oder Verschleißgrenze ist erreicht (alle 120.000 km oder alle 5 Jahre)
  • Die Wasserpumpe ist undicht oder defekt
  • Bemerkung: Es ist durchaus sinnvoll die Wasserpumpe gleich mit auszutauschen auch wenn diese noch keine Mängel aufweist, da der Wechsel der Wasserpumpe nahezu dieselben Arbeitsschritte mit sich bringt, wie der Wechsel des Zahnriemens und insgesamt relativ aufwendig ist.


Beschreibung der Reparatur bzw. Austausch

  1. Schloßträger in Servicestellung bringen
    1. Bei Audi bedeutet "Schloßträger in Servicestellung bringen" dass der Schloßträger ca 10-15cm nach vorne abgerückt wird. Dazu muss die komplette Stoßstange, die Scheinwerfer usw. ausgebaut werden. Einfacher ist es, wenn man den kompletten Schloßträger nicht nur nach vorne zieht, sondern komplett abschraubt und seitlich ablegt. Die Klimaleitungen brauchen dafür nicht demontiert werden, lediglich die Kühlflüssigkeit muss abgelassen werden.
  2. Scheinwerfer ausbauen
    1. Die Motorhaube öffnen
    2. Beide Blinker ausbauen, dazu mit einem Schraubendreher durch das Loch am Schloßträger den Einrasthebel herunter drücken und den Blinker nach vorne herausziehen, jetzt den Stecker abziehen
      Blinker ausbauen
      Blinker ausbauen
    3. Beide Scheinwerfer ausbauen, dazu die 3 Torxschrauben die den Scheinwerfer befestigen herausdrehen
      Torxschrauben herausdrehen
      Torxschrauben herausdrehen
    4. Jetzt den Scheinwerfer herausnehmen und die Stecker auf der Rückseite abziehen
  3. Stoßstange vorne ausbauen
    1. Die beiden Lüftungsgitter vorne aus der Stoßstange herausziehen, diese sind nur gesteckt
  4. Hinter den Lüftungsgittern befinden sich je eine lange 6er Inbusschraube die die Stoßstange festhalten, diese sieht man am Besten, wenn man von unten schaut
  5. Die Stoßstange sollte sich jetzt um ein paar Zentimeter noch vorne und hinten schieben lassen. Wenn die Stoßstange nach hinten geschoben ist, drück man seitlich gegen die Stößstange unter dem Kotflügel, drückt sie dabei nach unten und dann mann man die Stoßstange aus der seitlichen Halterung ziehen. Einfach hängen lassen und auf der anderen Seite wiederholen
  6. Die Stoßstange abziehen und an einem sicheren Ort ablegen
    Stoßstange und Scheinwerfer ausgebaut
    Stoßstange und Scheinwerfer ausgebaut
  7. Rest ausbauen
    1. Die beiden Pralldämpfer ausbauen, dazu die 4 Torxschrauben sowie die 10er Mutter herausdrehen
      Pralldämpfer ausgebaut
      Pralldämpfer ausgebaut
  8. Plastikabdeckung über dem Luftfilter und das Ansaugrohr abziehen
    Luftfilterabdeckung und Ansaugschlauch abziehen
    Luftfilterabdeckung und Ansaugschlauch abziehen
  9. Gummilippe am Schloßträger abziehen
    Dichtlippe abziehen
    Dichtlippe abziehen
  10. Den Bowdenzug für die Motorhaubenöffnung aushängen und zur Seite legen
  11. Die Torxschrauben des Schloßträgers herausdrehen. Je Seite 2 von oben und 1 Seitlich
    Torxschrauben herausdrehen
    Torxschrauben herausdrehen
  12. Alle Stecker abziehen wie z.B, vom Klimadrucksensor, der Hupe, dem Temparaturfühler, dem Thermoschalter u.s.w. abziehen, auch die Stecker die sich neben dem Servoölbehälter befinden lösen
  13. Die Kühlerschläuche unten und oben abziehen, das auslaufende Kühlwasser mit einer Wanne auffangen
  14. Jetzt kann der komplette Schloßträger seitlich weggeschwenkt werden
  15. Zahnriemen tauschen
  16. Den Viscolüfter ausbauen, dazu mit zwei 30er Maulschlüsseln die Kupplung lösen (Achtung, Linksgewinde !!!)
  17. Riemenverlauf des Keilrippenriemens aufzeichnen, damit dieser später wieder in der richtigen Reihenfolge aufgelegt werden kann
    Keilrippenriemen
    Keilrippenriemen
  18. Den Keilrippenriemen entspannen, indem man den Riemenspanner mit einem 17er Schlüssel im Uhrzeigersinn dreht
    Keilrippenriemen
    Keilrippenriemen
  19. Den Keilrippenriemen abnehmen
  20. Die 6er Inbusschrauben der Kurbelwellenriemenscheibe lösen und die Riemenscheibe abnehmen
    Imbusschrauben der Kurbelwellenriemenscheibe
    Imbusschrauben der Kurbelwellenriemenscheibe
  21. Die Aluhalterung des Viscolüfters ausbauen, dazu die 5er und 6er Inbusschrauben herausdrehen und Aluteil abnehmen
  22. Den Riemenspanner ausbauen, dazu die 10er Imbusschraube lösen
    Riemenspanner ausgebaut
    Riemenspanner ausgebaut
  23. Die Kunstoffabdeckung des Zahnriemens ausbauen (geclipst un 10er Muttern)
    freie Sicht auf den Zahnriemen
    freie Sicht auf den Zahnriemen
  24. Die obere Riemenscheibe abbauen, dazu die 3 6er Inbusschrauben herausdrehen und die Scheibe Abnehmen
    Imbusschrauben der oberen Riemenscheibe
    Imbusschrauben der oberen Riemenscheibe
  25. Zahnriemenpositionen markieren, dazu eignet sich ein Lackstift mit dem man den Riemen, den beiden Nockenwellen und die Position am Kopf markiert
    Zahnriemen rechte Nockenwelle markiert
    Zahnriemen rechte Nockenwelle markiert
    Zahnriemen linke Nockenwelle markiert
    Zahnriemen linke Nockenwelle markiert
  26. Zahnriemenpositionen an der Kurbelwelle und die Position am Motorblock markieren und dann noch die die Laufrichtung des Zahnriemens kennzeichnen
    Zahnriemen markiert an der Kurbelwelle
    Zahnriemen markiert an der Kurbelwelle
  27. Zahnriemenverlauf aufzeichnen um den neuen Zahnriemen wieder in gleicher Reihenfolge bzw. Position auflegen zu können
  28. Mit 6er Imbusschlüssel die Spannrolle lösen
    6er Imbusschraube der Spannrolle lösen
    6er Imbusschraube der Spannrolle lösen
  29. Zahnriemen abnehmen
  30. Umlenkrolle, Spannrolle, Dämpfer, Umlenkhebel erneuern und austauschen
  31. Alle Schrauben an der Wasserpumpe lösen (10er Schraubenköpfe)
  32. Dichtfläche von der Wasserpumpe am Motorblock mit Schleifpapier blank schleifen und mit Bremsenreiniger reinigen
  33. Die Markierungen vom alten Zahnriemen auf den Neuen übertragen
    Markierung übertragen
    Markierung übertragen
  34. Neue Wasserpumpe mit neuer Dichtung einsetzen
  35. Alle Schrauben gleichmäßig wieder festziehen
  36. Zahnriemen gemäß den Markierungen auflegen
  37. Sicherungsnadel aus dem Dämpfer herausziehen
  38. Den Motor an der Kurbelwelle ein paar mal durchdrehen
  39. Der Zusammenbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge
  40. Kühlwasser wieder auffüllen
  41. Zündung starten, Motor laufen lassen, Kühlwasser nachfüllen, Temperaturanzeige beobachten, Heizung voll audrehen und den Motor 5 Min laufen lassen
  42. Probefahrt, Temperaturanzeige beobachten, Kühlwasser kontrollieren und ggf. nachfüllen
  43. Datum und Kilometerstand notieren und in Checkheft eintragen

Benötigtes Werkzeug


Benötigte Ersatzteile



Zeitbedarf

ca. 5 Stunden, 0 Minuten


Schwierigkeitsgrad

Klasse 3

Von „http://www.repwiki.de/index.php?title=Audi_A6_Zahnriemen_/_Wasserpumpe_ausbauen_/_einbauen_/_wechseln_/_tauschen&oldid=11127